RED CAN FADE – ein kurzer Studioeinblick